Skip to content

Archive: Zomer activiteiten

In de zomerperiode is er een scala aan activiteiten te doen in de omgeving. 

Deze zomer begint vanaf einde mei en tot ver in oktober is wandelen mogelijk. Vooral in Juni en de nazomer wordt er een programma aangeboden. Ons programma-aanbod is niet verplicht, je kunt prima eigen plannen maken.

Wij kennen de omgeving erg goed en adviseren graag over routes, uitrusting en weer & vervoer. Onze wandelbus rijdt meerdere malen per week. Afhankelijk van de weersomstandigheden en de gasten bieden we tegen een kleine vergoeding vervoer aan. Het openbaar vervoer wordt grotendeels gratis in 2022. Dit vergroot de flexibiliteit en mogelijkheden in ons wandelprogramma.

Tip: Bezoek ons in september, dé wandelmaand voor de Zwitsers.

Herbst 2022

Von Samstag, 17. September bis Anfang November steht das Genießen des „Goldenen Herbstes“ im Mittelpunkt, das ist die Jahreszeit mit den schönsten Farben, in der Sonne und Temperatur lange angenehm bleiben. Aber hoch oben in den Bergen merkt man schon, dass der Winter naht.

17. – 24. September MTB-/Fahrradwoche mit Guides; vom Downhill-Drop bis zum Schotter

Auf verschiedenen Ebenen werden wir schöne technische Abfahrten, Flowtrails und Serpentinen genießen. Vom Skigebiet aus gibt es viele Möglichkeiten und ein Teil einer alpenquerenden MTB-Strecke führt an unserem Haus vorbei.

24. September – 1. Oktober Die Käsewoche.

Probieren Sie einzigartige (Rohmilch-)Käse, die noch von kleinen Käsereien hergestellt werden. Nahezu einzigartig auf der Welt, genau wie der Geschmack!

1. bis 8. Oktober Herbstwandern

15. – 29. Oktober Herbstferien, Wanderwochen

8. bis 22. Oktober Fotowochen mit Richard Verroen

La Randulina ist seit vielen Jahren das Zuhause des Naturfotografen Richard Verroen.
Von unserer Pension aus gibt er jeden Herbst seinen Meisterkurs für eine Gruppe von Niederländern und Belgiern, die lernen wollen, wie man besser fotografiert. Die Herbstfarben in den Alpen sind etwas ganz Besonderes und eignen sich perfekt dafür.

Die Masterclass ist nicht Teil des kostenlosen Themenprogramms unseres Gästehauses. Anmeldung und weitere Informationen finden Sie unter www.richardverroen.com

22.–29. Oktober Fotografie von Wim den Besten

Wims Leidenschaft ist die Fotografie, aber als diplomierter Physikalischer Geograph hat er auch Kenntnisse in der Geologie und Geographie der Alpen.
Jeden Tag gehen wir raus, um verschiedene Motive zu fotografieren. Wer mit einer Systemkamera, Kompaktkamera oder Spiegelreflexkamera fotografiert und ein Anfänger oder etwas fortgeschrittener Fotograf ist, wird in dieser Woche durch die Aufgaben und Anleitungen bessere Fotos machen.

Sommer 2022

Mitte Juli beginnt der Sommer so richtig und der letzte Schnee ist verschwunden. Ab dem 15. Juli ziehen wir immer höher in die Berge. Wir bieten ein wöchentliches Wanderprogramm an, die Teilnahme ist nicht verpflichtend.

16. – 23. Juli Die Schmuggelroute des Unterengadins

La Randulina liegt an der Grenze zu Italien und Österreich. Infolgedessen gibt es mehrere noch intakte Schmuggelpfade, die wir diese Woche erkunden werden. Schmuggelware ist in begrenzter Menge erlaubt!

23. – 30. Juli Wanderwoche

Auf Anfrage bieten wir abwechslungsreiche Wanderungen an

30. Juli – 13. August Panorama hohenweg

Wir machen diese Woche keine zu schweren Spaziergänge. In der Höhe genießen wir schöne Ausblicke auf unser Tal, das vom Ofenpass bis nach Martina reicht.

13. – 27. August Die Wochen der High Peaks

Jetzt, wo der Schnee so richtig geschmolzen ist, geht es Richtung 3000 Meter, manchmal etwas höher. Würzige lange Spaziergänge, nach denen das Essen besonders gut schmeckt. Abfahrt ist oft früh (8:00 Uhr).

27. August – 3. September  Singwoche mit Donia

Singen, Wandern und am liebsten eine Aufführung in der örtlichen Kirche, hoffentlich mit einheimischen Musikern.

In der Woche vom 3. bis 10. September haben wir geschlossen und es gibt Zeit für Reinigung, Ruhe und Wartung.

Frühling 2022

Im April haben wir wie jedes Jahr geschlossen. Der Schnee schmilzt, wir erneuern oder ersetzen einige Betten, führen Wartungsarbeiten durch und öffnen an Christi Himmelfahrt (26. Mai) für die Frühjahrssaison.

Die erste Woche (28. Mai – 4. Juni) ist der Fauna mit Caroline Grimbergen gewidmet. Caroline ist Natur-/Vogelführerin beim IVN (Institut für Naturpädagogik), Vogelführerin beim Vogelschutz und Beobachterin bei SOVON (St. Vogelonderzoek NL). Sie liebt es, draußen zu sein: Vögel beobachten, mit dem Hund spazieren gehen, Geocaching, Trailrunning und Rennradfahren. Sie freut sich schon sehr darauf, im Frühjahr mit Gästen rauszugehen und nach Nussknackern, verschiedenen Spechtenarten, Alpendohle, Steinadler und hoffentlich  dem Bartgeier Ausschau zu halten!

Aaldrik Pot und Nicolette Branderhorst besuchen uns in der Woche vom 11. bis 18. Juni, um abwechslungsreiche Ausflüge in die Natur zu begleiten. Diese Woche garantiert eine Reihe von flotten Wanderungen in den schönsten Gegenden des Unterengadins. Sie bringen Ihnen den enormen Reichtum an Pflanzen und Tieren und deren ökologischen Zusammenhalt im und um den Nationalpark näher.
Aaldrik und Nicolette kennen die Region wie ihre Westentasche und achten bei ihren Reisen nicht nur auf Tiere, sondern auch auf Pflanzen, Schmetterlinge und andere Artengruppen. Auch die vielen Spuren, die Tiere hinterlassen, entgehen ihrer Aufmerksamkeit nicht. So dringen Sie immer tiefer in die faszinierende Bergwelt ein und lernen vor allem, anders hinzuschauen.

Schließlich kommt Patricia Wagenmakers vom 18. bis 25. Juni zu den Blumenwochen. Diese Woche ist jetzt voll, ebenso wie die Woche vom 25. Juni bis 2. Juli. Rufen Sie Jelmer an oder senden Sie ihm eine E-Mail, wenn Sie Fragen haben. Manchmal wird ein Zimmer frei.

Das Unterengadin wird nicht umsonst der Garten des Engadins genannt. Es ist purer Genuss der Düfte und Farben der Blumenwiesen voller Orchideen, Rasseln und Schmetterlingsblüten. In den Hangwäldern findet man die speziellsten Pflanzen, von Venusschuhen bis Linné-Glocken, und noch höher stehen zähe Bergföhren und schroffe Fichten, im zeitigen Frühjahr blühen Schneeheide, später Edelweiß, Alpenazalee und Alpenrose. All diese Blumen und Pflanzen ziehen Schmetterlinge, Vögel und andere Tiere an. Während der Blumenwoche unternehmen wir tägliche Wanderungen von ca. 10 bis 15 km mit Höhenunterschieden von durchschnittlich 700 m. Wir besuchen verschiedene Gebiete, wie Blumenwiesen, subalpine Wälder, verschiedene Bachtäler und alpines Gelände. Die Touren sind nicht schwierig, aber eine gewisse Gehkondition ist praktisch. Ausführliche Informationen finden Sie auf Patricias Website, https://www.alpenbloemen-wandelen.nl/

Bericht Blumenwoche Ramosch 2021, La Randulina

Sichtungen der Blumenwoche 2021

In der Woche vom 9. bis 16. Juli sind wir wegen Reinigungs- und Wartungsarbeiten geschlossen